KHÄSER ZU RAAB - BERATUNG : : Martin Käser                74072 Heilbronn : : Fon: 07000 - 6523737
 

 

Der Finanzmarkt ist schwieriger geworden - Basel II, Eigenkapitalquote, Risikominimierung etc. Die Marktwirtschaft fordert eine besondere Kapital-Stabilität des Unternehmens.

Das Unternehmen muss in der Lage sein, sein Projekt, seine entwickelte Technologie inklusive aller Vorbereitungen selbst umzusetzen. Das setzt Kapitalkraft mit einer Eigenkapitalquote von 30-40 % voraus.

Gesellschafter aufzunehmen ist meist problematisch - Mitspracherechte, Sperrminoritäten, Geschäftsübernahmen etc.

Für viele Unternehmen stellt sich die Frage: "Woher erhalten wir die benötigten langfristigen Finanzmittel?" "Welcher Finanzierungsweg ist für uns sinnvoll und machbar?"

Darlehen und Fördermittel

Jede geplante Investition für den Ausbau eines bestehenden Unternehmens muss finanziert werden. Die Themen "Finanzierung & Umsetzung" gehören daher für jeden Unternehmer zweifellos zu den "Topthemen" seiner Arbeit und seiner betrieblichen Verantwortung. Berater und erfolgreiche Unternehmer wissen, dass Fehler in der Finanzierung eine, wenn nicht, die häufigste Ursache für den Weg in die Krise ist.

Warum werden Fördermittel oft nicht beantragt?

  • Weil Fördermittel für die meisten Unternehmen eher ein Widerspruch als eine vorstellbare Lösung sind.

  • Weil die Ohnmacht vor der Antragsflut, ewige Bearbeitungszeiten und die nicht greifbaren Abläufe, oft eine für das Unternehmen zukunftsweisende Entscheidung in den Geschäftsleitungsgremien erschweren.

  • Weil sich die Unternehmen durch eigene Wissenslücken Beratern "ausliefern" müssen. Nicht jeder Unternehmer kann hierbei über seinen Schatten springen.

  • Weil das Vertrauen fassen in die Berater, die involvierte Bank und die europäisch-bürokratische Abläufe, oft Meilensteine in der Entwicklung der betrieblichen Entscheidungsfindung sind.



Prüfen Sie unsere Leistungsfähigkeit!

In einem professionellen Beraternetzwerk, sind wir der erste Ansprechpartner.
Ganz nach Ihren Anforderungen, stehen Ihnen auf Wunsch Themen erfahrene Anwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer zur Seite. In der Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihren eigenen Beratern, erhalten Sie somit eine höchstmögliche Performance bei der Umsetzung der geplanten Projekte.
 

Eine weitere mögliche Lösung: Die partiarische Beteiligung

  • Die partiarische Beteiligung ist eine der ältesten Formen für die Finanzmittelbeschaffung und demnach in den Gesetzgebungen vieler Länder verankert. Sie entsteht durch den direkten Kontakt zwischen dem Unternehmen als Investitionsmittelnehmer einerseits und dem Investor als Investitionsmittelgeber andererseits.

  • Die Beteiligung ist stimmrechtslos - Der Investitionsmittelgeber ist ein stiller Teilhaber ohne Stimmrechte. Das Kapital darf sich nicht an den Verlusten der Projektfirmen beteiligen.

  • Es wird eine Gewinnbeteiligung, -abführung auf Zeit vereinbart, mit der alle Ansprüche der Kapitalgeber erfüllt werden.

  • Der Beteiligungsvertrag wird auf eine bestimmte Laufzeit von Jahren geschlossen, z.B. ohne die Erhebung von Tilgungsforderungen. Der zu schließende Beteiligungsvertrag beinhaltet die automatische Beendigung der Teilhaberschaft nach Ablauf der Vertragslaufzeit (ohne Rückzahlung des eingebrachten Beteiligungskapitals).


     

 

 

Die Khäser zu Raab Beratung
ist Ihr kompetenter Ansprechpartner beim Thema Finanzierung.

Wollen Sie mehr zum Thema Beteiligungskapital, PREPS, Mezzanine, Private Equity erfahren,
dann nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Wir informieren Sie gerne in einem unverbindlichen Beratungsgespräch.

zum Kontaktformular ...

 

KHÄSER ZU RAAB - BERATUNG : : Martin Käser                74072 Heilbronn : : Fon: 07000 - 6523737Postfach 2301 - 74013 Heilbronn
Fon 07000-65 23 737*
Fax 03212-12 78 948
 
info@khaeser.de
www.khaeser.de

*Anruf zum Ortstarif aus dem dt. Festnetz